Schon gewusst: PHP-Version ändern

26.02.2016 von Markus Hagge (Kommentare: 0)

In der Reihe "Schon gewusst" veröffentlichen wir regelmäßig Beiträge, die sich mit Hintergründen oder vielleicht nicht ganz so offensichtlichen Themen / Aspekten rund um Webhosting befassen. Dieses mal geht es um die Möglichkeit, verschiedene PHP-Versionen für den Webauftritt zu nutzen.

Wir bieten schon fast traditionell ein relativ breites Spektrum an möglichen PHP-Versionen an. Von der letzten 4er-PHP-Version bis hin zu PHP 5.6 (PHP7 ist in Vorbereitung) sind viele PHP-Varianten möglich.

Die alten PHP-Versionen dienen allerdings nur der Aufrechterhaltung der Kompatibilität mit älteren Scripten - und alleine schon aus Sicherheitsgründen (PHP 4 wird seit fast 8 Jahren nicht mal mehr mit Sicherheitsupdates versorgt, PHP 5.4 inzwischen auch schon seit einem halben Jahr nicht mehr) sollten sie nicht dauerhaft genutzt werden, sondern nur vorübergehend, zur Anpassung dieser Scripte an aktuelle PHP-Versionen (im Moment PHP 5.5 oder besser noch 5.6).

Nun ist keine akute Abschaltung dieser alten PHP-Versionen geplant, allerdings ist auch abzusehen dass diese nicht "für immer" bereitgestellt werden können. Sollten z.B. akute, kritische Sicherheitslücken auftauchen besteht durchaus die Gefahr, dass sie auch sehr schnell deaktiviert werden müssen.

Wir möchten daher die Gelegenheit nutzen und auf unseren FAQ-Beitrag zur Umschaltung von PHP-Versionen hinweisen. Ganz oft wird unnötigerweise eine alte PHP-Version eingesetzt, obwohl die eingesetzten Scripte problemlos auch mit neueren PHP-Varianten laufen (was oftmals nicht nur aus Sicherheitsgründen empfehlenswert ist, auch die Geschwindigkeit von PHP selber wurde mit jeder neuen Version gesteigert)

Wenn Sie sich nicht sicher sind testen sie es doch einfach aus: wählen Sie eine neuere PHP-Version. Sollte ihre Software damit nicht laufen können Sie problemlos auch wieder auf die alte PHP-Version zurück schalten. In dem Fall ist es aber zu empfehlen, die Software baldmöglichst so zu aktualisieren (bietet der Hersteller ggf. ein Update an?), dass sie auch mit neuen PHP-Versionen kompatibel ist.

Wenn es nur vereinzelte Scripte unter einer Domain sind, die eine alte PHP-Version brauchen können Sie ggf. die PHP-Version auch nur selektiv, für ein Verzeichnis ändern.

Bei neuen Domains richten wir derzeit übrigens Defaultmäßig PHP 5.5 als PHP-Version ein.

Weitere Infos rund um das Theme "PHP bei unaone" finden Sie übrigens hier: https://www.unaone.net/faqphp.html

Zurück